Wir stellen uns vor

Frankfurt am Main und das AmkA

Frankfurt am Main ist die internationalste Stadt Deutschlands mit Einwohnerinnen und Einwohnern aus rund 180 Ländern. Etwa die Hälfte der Bevölkerung entstammt einer Familie mit Zuwanderungsgeschichte. Für alle Themen der Stadt, die mit dieser Vielfalt, mit Integration und Migration zu tun haben, ist das Amt für multikulturelle Angelegenheiten (AmkA) Ansprechpartner.

Wir sind Anlaufstelle für Menschen in unterschiedlichen Lebenslagen, die Informationen, Kontakte oder Hilfe suchen. Und beraten zudem die Stadtverwaltung in allen Fragen zu Integration, interkultureller Öffnung und Vielfalt.

So erreichen Sie uns

Amt für multikulturelle Angelegenheiten
Mainzer Landstraße 293
60326 Frankfurt am Main

Telefon: (069) 212 41515
E-Mail: amka.info@stadt-frankfurt.de

Unser Leistungsspektrum ist breit und umfasst Grundlagenarbeit, Studien und Berichte, Veranstaltungen, Netzwerk- und Öffentlichkeitsarbeit. Wir arbeiten sowohl in Kooperation mit anderen Ämtern und freien Trägern, durch die Förderung Dritter wie auch in eigenen Projekten.

Integrationspolitik hat heute ganz neue Aufgaben

Ziel einer modernen Politik der Vielfalt ist die Herstellung von Chancengleichheit und Akzeptanz. Die Stadt ist gefordert, ein konfliktarmes Zusammenleben der Menschen in ihrer Unterschiedlichkeit zu fördern. Das Frankfurter Integrations- und Diversitätskonzept formuliert Integrationspolitik daher als eine Gesamtstrategie, die in alle Politik- und Gesellschaftsbereiche hineinreicht.

Die Mitarbeitenden des AmkA

 

Das AmkA setzt sich strukturell zusammen aus Amtsleitung, drei Abteilungen (die in Sachgebiete aufgeteilt sind) sowie der Antidiskriminierungsstelle.

 

Gerne helfen wir Ihnen bei Fragen weiter oder beraten Sie ausführlich. Alle Ansprechpersonen im AmkA finden Sie unten in der Liste, geordnet nach Abteilungen und Sachgebieten. Auch der jeweilige Zuständigkeitsbereich der Kolleginnen und Kollegen ist dort angegeben.