Beratung vor Ort

Wohngeld

Hilfe und Beratung zur Antragstellung auf Wohngeld (© pa picture alliance)

Wohnen kostet Geld - oft zu viel für diejenigen, die ein geringes Einkommen haben. Deshalb leistet der Staat an einkommensschwache Mieter:innen in solchen Fällen finanzielle Hilfe – das Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz. Es wird als Zuschuss gezahlt.

Möglicherweise sind Sie auch – aufgrund der Maßnahmen im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie – von Einkommenseinbußen (z.B. durch Kurzarbeit) betroffen. Es kann also sein, dass Ihnen ein Wohnkostenzuschuss in Form des Wohngeldes zusteht.

Fragen, die wir Ihnen gerne beantworten, sind:

  • Wer kann einen Antrag stellen?
  • Wie und wo kann ich den Antrag stellen?
  • Welche Unterlagen/Nachweise werden dazu benötigt?
  • Welche Miete ist zuschussfähig?
  • Wie hoch darf Ihr Gesamteinkommen sein?
  • Wie hoch könnte das Wohngeld sein? (Wir führen eine unverbindliche Testberechnung mit Ihren Angaben durch)

Das Angebot richtet sich an alle Interessierten, insbesondere an Familien sowie Haupt- und Ehrenamtliche von sozialen und anderen Trägern.

+++ Für die Vor-Ort-Beratungen im stadtRAUMfrankfurt melden Sie sich bitte vorher an, per E-Mail an amka.info@stadt-frankfurt.de oder telefonisch unter (069) 212 41515 +++

Die Vor-Ort-Beratung im Erdgeschoss des stadtRAUMfrankfurt (stadtRAUM 0001-0003) findet jeden 1. Dienstag im Monat statt.

Die nächsten Termine sind am 2. November und 7. Dezember, jeweils von 11 bis 13 Uhr. Die Beratung erteilen Mitarbeitende der Wohngeldbehörde.

Kontakt
Amt für Wohnungswesen
Wohngeldbehörde
Tel.: (069) 212 - 47100
E-Mail: wohngeld@stadt-frankfurt.de

Das könnte Sie auch interessieren

 

Zur Angebots-Übersicht der "Beratung vor Ort"