Nächster Livestream mit Online-Infomarkt & Chat am 11. März 2021, 9:30 bis 12 Uhr

Bildungssprache fördern – in und nach der Pandemie

Für mehrsprachig Aufwachsende ist es besonders wichtig, viel mit anderen Kindern zu reden. So verfestigen sich bildungssprachliche Strukturen, die sie in der Schule, Kita oder im Deutschkurs gelernt haben. Doch wie kann dies angesichts pandemiebedingter Einschränkungen im Präsenz-Unterricht und Kita-Alltag gelingen? Wie können wichtige Spracherfahrungen trotz Lock-Down ermöglicht werden? Unter anderem diesen Fragen geht die Veranstaltung am 11. März, 9:30 bis 12 Uhr, nach.

Begleitend können Sie in unserem Live-Chat Ihre Fragen oder Beiträge posten und finden in unserem Online-Infomarkt vielfältige Angebote zu Sprachbildung in Frankfurt.

Live-Chat zur Veranstaltung

Online-Infomarkt

In unserem Online-Infomarkt finden Sie vielfältige Sprachbildungsangebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene sowie Fortbildungs-Möglichkeiten für Lehrkräfte der beruflichen Bildung. Zum Online-Infomarkt 

Zum Hintergrund

Bei der Veranstaltung wird nach einem Grußwort von Integrations- und Bildungsdezernentin Sylvia Weber der Blick zurück auf die vergangenen Monate geworfen. Welche Ansätze haben sich bewährt, welche Folgen der Pandemie gilt es weiterhin zu beachten?

Fach- und Lehrkräfte erhalten Impulse, wie sich Bildungssprache und Interaktion in Bildungseinrichtungen und im Sozialraum fördern lassen. Dazu gibt es einen Online-Infomarkt, auf dem sich bestehende Projekte vorstellen, sowie ein Fachgespräch und Erfahrungsaustausch mit Frankfurter Bildungsakteur_innen.

Die Veranstaltung für pädagogische Fach- und Lehrkräfte wird auf dieser Seite im Livestream übertragen. Anmeldungen zur Teilnahme bitte per E-Mail an anmeldung.amka@stadt-frankfurt.de.

Veranstalter: Arbeitskreis Sprachbildung der Ämter und Betriebe im Dezernat XI der Stadt Frankfurt am Main

Impulsvortrag: Prof. Dr. Ingrid Gogolin, Universität Hamburg, Fakultät für Erziehungswissenschaft sowie Allgemeine, Interkulturelle und International vergleichende Erziehungswissenschaft

Veranstaltungsreihe des Arbeitskreises Sprachbildung

Die Veranstaltung zählt zu einer Reihe des Arbeitskreises Sprachbildung, die am 29. Januar unter dem Titel "Rassismuskritische Sprache als pädagogische Professionalität" startete (Videos hier ansehen) und am 19. Februar mit der Präsentationen eines "Neuen Online-Angebots zu Sprachbildung in Frankfurt" fortgesetzt wurde (Videos hier ansehen). 

Das könnte Sie auch interessieren